Jenseitskontakte

schmetterling finger.jpg
schmetterling klein finger.jpg

Verbindung über Jenseitskontakte aufnehmen

 

Einen geliebten Menschen zu verlieren, ist immer ein Schock und ein trauriges Ereignis für alle Hinterbliebenen. Dabei spielt es nur eine sehr untergeordnete Rolle, ob der Mensch nach langer Krankheit, durch einen Unfall, aus Altersgründen oder durch ganz andere Ursachen aus dem Leben gerissen wird. Der Tod ist nicht kalkulierbar, daher ist der Verlust eines Menschen immer mit Verzweiflung und tiefem, emotionalem Schmerz verbunden. Häufig sind Worte unausgesprochen oder Fragen offen geblieben. Manchmal fällt es auch einfach schwer, den Verstorbenen gedanklich gehen zu lassen, und auch die Verstorbenen haben manchmal das Bedürfnis, noch eine Botschaft zu hinterlassen.

Oft höre ich - Du darfst keine Verstorbenen rufen. Sie in ihrer Totenruhe nicht stören. Oh, ich rufe keine Seele. Sie kommt von alleine. In absoluter Liebe, im völligen Vertrauen.... Und manchmal kommen sie mir lebendiger vor, als manch ein Mensch.

Obwohl wir sie nicht sehen können, so begleiten sie uns doch. Allein ein liebevoller Gedanke an sie, ein Blick auf ein Bild von ihnen - und schon sind sie in unserer Nähe. Sie möchten sich mitteilen. Sie möchten sich bemerkbar machen. Vor allem jedoch - möchten sie uns zeigen, das sie alles, wirklich alles mitbekommen, was nach ihrem Ableben geschehen ist.

Oft habe ich mich mit meiner Mama, über ein Leben nach dem Tod

unterhalten. Ich war schon immer der Meinung, das der Tod nicht das Ende

sein kann. Da muss es noch etwas geben, was wir nicht erklären können, nicht

fassen, nicht sehen. Damals meinte sie - wenn da wirklich was ist, wenn du Recht

hast, dann schick ich dir einen Schmetterling als Zeichen... ich habe die

Schmetterlinge bekommen - gleich 3x.

Jenseitskontakte können jedoch auch mit Geistführer stattfinden. Mit Engel...

Diese Botschaften dienen meistens der Heilung, führen zur innerer Erkenntnis, zu innerer Ruhe. Dienen auch teils als Versöhnung und Vergebung. Auf jeden Fall sind sie eine wundervolle Erfahrung.

Bitte beachten:

Momentan werden keine Termine für Jenseitskontakte vergeben!!!!!

Feedback Jenseitskontakt: A.K am 18.08.2018 

Liebe Christine!

Danke! Einfach Danke

Am Donnerstag hatten wir uns um 20h zum Telefonat für einen offenen Jenseitskontakt verabredet. Schon im Vorfeld wurde ich gefragt, ob ich auf einen Herrn warte und ob es evtl mein Vater sein könnte.

Ja!! Auf ihn habe ich gehofft!

Dann ging's los. Christine hat sich seeehr viel Zeit genommen. Es fällt mir gerade wirklich schwer, alles in kurze Worte zu fassen. Ihr kennt sicher das Gefühl skeptisch an die Sache ran zu gehen und gleichzeitig zu hoffen. Ich wurde nicht enttäuscht. Teilweise hat sie mir Dinge gesagt, die mein Vater mir kurz vor seinem Tod auch noch gesagt hat. Sie hat ihn am Tisch in meinem Elternhaus sitzen sehen und genau wie von Christine beschrieben, sah/ sieht dieser Platz auch aus. Ebenfalls sah sie ihn auf der Bank im Garten vor dem Haus sitzen. So, wie ich ihn rückblickend sehe, wenn ich an ihn denke. Sogar seine verschränkten Hände und seine Art traf sie absolut richtig. Er hat mir einiges ausrichten lassen, was mein Leben auch genau betrifft. Ich kann damit was anfangen und auch mit arbeiten! Auch meinen Sohn hat sie gut beschrieben, wusste sogar an welcher Stelle in der Reihenfolge er geboren wurde. Es ist einfach zuviel um es zu wiederholen, aber es gab eine extrem hohe Trefferquote! Sogar, wie meine Mutter ihre Haare beim kennenlernen meines Vaters trug und dass sie sich beim Tanzen kennenlernten.

Wahnsinn.

Das Highlight.. Sie fragte nach einem Buch und ich sagte, dass es neben mir liegt. Ich sollte mir die Seite 32 anschauen. Das Buch war neu 

und ich hatte noch nicht reingeschaut, tat es dann aber direkt. Auf dieser Seite fängt ein neues Kapitel an und es heißt "Freude". Ich muss dazu erwähnen, dass mein Vater fast die ganze Zeit ausrichten ließ, dass ich jetzt an meine innere Freiheit denken und mehr auf mein Herz hören soll. Verrückt! Ich hatte Gänsehaut.

Gestern- am Tag danach- hab ich viel an das Gespräch und an Christine denken müssen. Da schrieb sie mich an und wir kamen nochmal ins Gespräch. Sie fragte, ob mein Vater in den 60ern war (Er starb letztes Jahr mit 66). Weiter- ob meine Tochter einen roten Kugelschreiber hat. Ich habe einen, den ich liebe und mit dem ich immer schreibe. Ich habe dann ein Foto von 2 roten Schreibern gemacht und Christine sagte direkt "der untere". Es war mein Lieblingskulli. Wir bekamen eine Aufgabe damit, die wir erfüllen werden und auf die ich mich freue.

Ach, ich vermisse meinen Dad, und es war wunderschön ihm nahe sein zu dürfen.

Danke für diese wunderbare Begegnung, liebe Christine!

Christine hat eine ruhige, sehr liebenswerte Art und es war so überhaupt nichts fremdes da. Als hätten wir einfach schon vorher etliche Male telefoniert.

S.B am 1.08.2018 

Ich hatte gestern einen wunderbaren Jenseitskontakt mit Christine. Es kam mein grosser Wunschkontakt, mein bester Freund von früher. Er war wie ein Bruder für mich und dieser Kontakt wirklich ein Segen! Erst habe ich ihn nicht erkannt weil er sich im jetzigen Alter gezeigt hat, aber nachdem er dann gleich sein Hobby zeigte (Motocross) wusste ich gleich Bescheid. Ich konnte einige offene Fragen klären und er hat mir gesagt, dass ich ihm sehr wichtig war. Wie eine Schwester. Auch Tips für meine Ehe hat er mir gegeben wir mussten oft lachen. Zum Abschied ist er dann auf seinem Motorrad über einen Regenbogen davon gefahren.

Die ganze Zeit über war auch ein Hund da. Als dann irgendwann der Name Biene fiel, wusste ich spätestens, dass es der Hund aus meiner Kindheit war!

Ganz kurz hat sich dann noch ein ehemaliger Patient gezeigt der sich für mein Lächeln bedankte das war wirklich das schönste Feedback für meine Arbeit

Am liebsten würd ich dich, liebe Christine, ganz lang in Arm nehmen und drücken! Du bist wirklich eine tolle Frau und hast mir einen unvergesslichen Kontakt beschert. Vielen, vielen Dank dafür!

nachtpfauenauge finger.jpg